Das Pivka Tal und sein vielfältiges Erbe

NATURGEHEIMNISSE UND GEHEIMNISSE EINER ANDEREN ZEIT

Was haben die Sickerseen, ein U-Boot, eine Burg auf einem Berg und ein Fuhrmann Gut gemeinsam? Mit einem Führer werden sie all diese Sehenswürdigkeiten und Hintergründe des Grünen Karstes kennen lernen.

Während des ganztägigen Ausflugs im Pivka Tal, werden sie das richtige Bild der weichen Karstlandschaft kennenlernen, dessen Geschichte und Tradition verschiedene Völker und Armeen beeinflusst haben. Pivka, einst Markt an der südlichen Wiener Eisenbahnstrecke ist heute, mit seiner weiteren Umgebung, Ort für die Erforschung des besonderen Kultur – und Naturerbes.

Den Ausflug beginnen wir mit einem Führer im Ökomuseum der Pivka Sickerseen in Slovenska vas bei Pivka, wo die moderne Ausstellung das Phänomens der Pivka Sickerseen, die geologischen, karst- und hydrologischen Besonderheiten dargestellt wird, sowie auch die Anpassung der Einheimischen an das Abwechseln, von einmal zu viel Wasser und dann wieder der Trockenheit des Tales. Es wird auch das Entstehen und Verschwinden der 17 Sickerseen erklärt. Es wird sie auch die Vielfalt der Lebensformen des Pivka Tales, in den verschiedenen Ökosystemen anziehen: in den Höhlen, Wäldern, Sträuchern, auf den trockenen und feuchten Karstwiesen. In diesem kleinen anschaulichen Museum verflechten sich die ethnologischen Inhalte mit den naturwissenschaftlichen auf lehrreiche Weise.

Nur einige Kilometer entfernt liegt ein einzigartiges Museum, der Park der Militärgeschichte in Pivka, dessen Ausstellung zum Kennenlernen des reichen Militärgeschichtlichen Erbes Sloweniens einlädt.

Neben einer der größten Artillerie Sammlung in diesem Teil Europas, mit wertvollen Kanonen und Panzerfahrzeugen, die in Slowenien aus dem 2. Weltkrieg, dem kalten Krieg und dem Unabhängigkeitskrieg Sloweniens 1991 geblieben sind, können  Besucher die Sammlung von fünf Flugzeugen aus vier Ländern sehen. Das attraktivste Ausstellungsexponat ist das Spionage U-Boot P-913 Zeta. Es handelt sich um ein jugoslawisches U-Boot, das wir uns auch von innen anschauen und das Leben der Besatzung kennenlernen. Die Sammlung wird von der Ausstellung, die dem Unabhängigkeitskrieg Sloweniens gewidmet ist, ergänzt.

Nach dem Mittagessen in der Kantine, die im Armeestil eingerichtet ist, folgt eine kurze Fahrt in Richtung Ilirska Bistrica, bis zur Burg Prem, die hoch über dem Dorf Prem liegt. Die Burg Prem gehört zu den ältesten Burgen Sloweniens. Sie ist erstmalig im Jahre 1213 erwähnt. Die ersten Besitzer waren die Herren von Devin. Diese Familie ist im Jahre 1339 ausgestorben, und danach wechselten sich viele Besitzer ab. Unter ihnen auch die Geschlechter Walsee und Haller, die Habsburger und die Fürsten Porcia aus Friaul. Im Jahre 1927 kaufte der Doktor Bruno Zucculini aus Triest die Ruine und richtete sich hier eine Sommerresidenz ein. Heute ist die Burg erneuert, nach dem Stil des letzten Besitzers. Wir werden uns die Burgräume mit verschiedenen Museumssammlungen ansehen.

Unsere Letzte Station ist das Steinmetzdorf Kal, wo uns die gastfreundlichen Hausherren des Šobčeva Guts mit interessanten Geschichten aus der Vergangenheit erwarten. Jahrhunderte lang bot sie Händlern, Fuhrmännern und Kontrabanten (Schmuggler) ihre Gastfreundschaft an, die auf ihren Wegen aus dem Innern des Landes zum Meer und umgekehrt hier vorbeikamen. Hier rastete auch der bekannte slowenische Schmuggler Martin Krpan, dessen interessanten Geschichten wir bei Obstler oder Pflaumenschnaps aus dieser Brkini Region, zuhören.

Das Programm beinhaltet:

  • Besuch des Ökomuseums der Pivka Sickerseen
  • Willkommen in der Kantine Pivka – Tee/Kaffee, Süßspeise
  • Besuch  Park der Militärgeschichte  (mit U-Boot Innenraum)
  • Mittagessen in der Kantine Pivka  (2 Gänge)
  • Besuch Burg Prem
  • Besuch des Šobčeva Guts in Kal und Treffen mit Martin Krpan
  • Fahrt zwischen den Programmplätzen nach Programm vom Ausgangsort und wieder zurück (in der Destination Grüner Karst)
  • lokaler Führer

Info

DMO Zeleni kras
Prečna ulica 1
6257 Pivka
Slovenija

T: 00386 5 7212 249
E:
www.zelenikras.si

Ausflug zufügen

Beste Zeit für einen Besuch

Mai - Oktober

Besonderheit

geeignet für geschlossene Gruppen

Dauer

10 Stunden

Programmpreis

ab 62€/Person

MEHR INFORMATIONEN